Was man bei Aufträgen beachten sollte

Gerade bei Handwerksbetrieben werden sehr oft mündliche Vereinbarungen getroffen. Damit aber die Freude über die möglichst zahlreichen Aufträge erhalten bleibt, sollten die Handwerksmeister alles rechtlich perfekt einfädeln. Dabei gibt es wichtige Regeln zu befolgen.

Für manche Handwerkskunden ist das ein selbstverständlicher Ablauf: Zuerst erteilen sie den Auftrag, dann lassen sie den Betrieb arbeiten und hinterher streiten sie mit vorgeschobenen Mängelrügen um die Rechnung. Zum Teil sind diese Probleme aber hausgemacht. Wer nicht vom Angebot bis zur Zahlung ganz klare Vereinbarungen mit dem Kunden trifft, schafft unnötiges Konfliktpotenzial. Das gilt besonders für Handwerks­chefs, bei denen raffinierte Kunden meinen, sie seien ihnen überlegen. Damit das nicht passiert, ist hier der optimale Fahrplan für Handwerksbetriebe, um Aufträge zu gewinnen, zu behalten und vollständig bezahlt zu bekommen.

Quelle: Gustav Kopf Verlag
Unabhängige Fachzeitschrift für das Kachelofen- und Luftheizungsbauerhandwerk 
und für die Kachelofenwirtschaft

Autor: Michael Fischer, Mai 2016